Glashütte
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Niederfrauendorf
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung
 
Niederfrauendorf

Niederfrauendorf, im Tal des Lockwitz-
baches, am Fuß des Luch- und Frauenberg gelegen, steigt von 394 Meter bis auf 420 Meter an. Im mittleren Teil des Dorfes ist ein Basaltstock durch einen früher betrieben Steinbruch aufgeschlossen. Es ist ebenfalls ein Reihendorf wie Oberfrauendorf.

In der Mitte des vorigen Jahrhunderts, arbeiteten in Niederfrauendorf noch drei Mühlen mit je einem Mahlgang. Diese wurden später jedoch für andere Zwecke umgebaut.

Ungefähr 100 Meter von der Kreuzung aufwärts, Richtung Oberfrauendorf, steht linker Hand eine im Jubiläumsjahr 1839 gepflanzte Reformationseiche.

In der Nähe des südlichen Ortsausganges befindet sich ein Steinbruch mit Stolleneingang und einem ca. 60 Meter anschließenden Bergstollen. Dieser ist ein Überrest des früher auf dem Frauenberg betriebenen Zinnerzbergbaus.

Niederfrauendorf bietet sich mit Luch- und Frauenberg für schöne Wanderungen an.

 

Eine Seite zurück
Zum Seitenanfang
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen