Glashütte
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Kirchen und Friedhöfe in Glashütte
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung
 

Die Kirche St. Wolfgang zu Glashütte
Markt 8

Um 1490 wurde in der Gegend des Zusammenflusses von Prießnitzbach und Müglitz Silber gefunden. 1495 wurde der Ort „Glashütt“ erstmals erwähnt und erhielt 1506 Stadtrecht. Damals gehörte Glashütte zur Kirche in Johnsbach. Im Jahre 1521 wird mit dem Kirchbau auf einem Grundstück begonnen, welches Herzog Georg der Bärtige erworben hatte. 1535 wird die Kirche St. Wolfgang geweiht. In den Jahren 2007 bis 2010 konnte Kirche umfassend saniert werden.

Glashütte Blick zur Kirche

Die Kirche zu Reinhardtsgrimma
Pfarrweg 3

Der Grundstein für die Kirche von Reinhardtsgrimma wurde um 1200 gelegt. Durch Umbauten bis etwa 1550 erhielt die Kirche ihre heutige Größe. Ab 1742 wurde das Kirchenschiff im Stil des Barock umgestaltet. Der Chor mit dem Renaissancealtar und dem spätgotischen Sterngewölbe erhielt seine Form um 1600. Im Jahre 1730 erhielt die Kirche vom „Königlich Polnischen und Kurfürstlich Sächsischen Hof- und Landorgelbauer“ Gottfried Silbermann (1683-1753) die Orgel.

Die Kirche in Reinhardtsgrimma

© gernod loose, saxacon dmc

Die Kirche in Dittersdorf
Obere Hauptstraße 110

Die Dittersdorfer Kirche wird 1376 erstmals erwähnt. Der einschiffige Bau ist von einem breiten Dach bedeckt, auf dem ein schieferverkleideter Dachreiter mit einer Wetterfahne und dem Zeichen R.v.B. 1779 (Rudolph von Bünau) sitzt. Das Innere der Kirche schmücken Malereien in bäuerlicher Art. Drei Zahlen deuten an der Holzdecke auf Baujahre hin, 1553 vergrößerte man die Kirche, 1623 wurde sie nochmals erweitert und 1931 erneuert.

A_44625_Dittersdorf

Die Kirche zu Johnsbach
Johnsbacher Hauptstraße 66

Der erste Kirchenbau in Johnsbach ist wahrscheinlich im 13. Jahrhundert entstanden. Eine Mauer zog sich um den die Kirche umgebenden Kirchhof. Um 1750 ist die Kirche nach dem Vorbild der von Johann Christian Simon erbauten Pretzschendorfer Kirche in achteckiger Form neu erbaut worden. Nach einem Brand am 14. Mai 1972 wurde 1975 mit dem Wiederaufbau der Kirche begonnen. Sie wurde 1985 als Gemeindezentrum für den Kirchenbezirk Dippoldiswalde wiedereingeweiht.

Johnsbach_250x188

Ansprechpartner:

Pfarrer Johannes Keller
Sprechzeiten: Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr und 17.00 bis 18.00 Uhr
Pfarrweg 2, 01768 Glashütte / OT Reinhardtsgrimma
Telefon: 035053 48685 / Fax: 035053 47271


Kirchspielverwaltung und Friedhofsverwaltung

Frau Hanke / Frau Hummel
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.
Markt 6, 01768 Glashütte
Telefon: 035053 32957 / Fax: 035053 32958

Weitere Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite des Kirchspiels.

 


Katholische Pfarrei Osterzgebirge

St. Christophorus Kirche in Glashütte
Dittersdorfer Weg 1A

Ansprechpartner:

Pfarrer Gerald Kluge
kath. Pfarrei St. Konrad, Heidestr. 4, 01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03504 614065 / Fax: 03504 610434

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Pfarrei.

 

 

Eine Seite zurück
Zum Seitenanfang